Herzlich Willkommen in der Privatpraxis für Osteopathie und Allgemeinmedizin in München-Bogenhausen

Dr. med. Christian Neglein, M.D.O. - DGCO (Medical Doctor of Osteopathy - DGCO) Facharzt für Allgemeinmedizin,
Hausarzt in München - Bogenhausen


Was bedeutet M.D.O. - DGCO (Medical Doctor of Osteopathy - DGCO)?

Osteopathie_Behandlung_M√ľnchen_Bogenhausen_Dr_Neglein
Dr. med. Christian Neglein hat gemäß den Weiterbildungsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Chirotherapie und Osteopathie e. V. (DGCO e.V.) eine 700-stündige Ausbildung absolviert, an der ausschließlich Fachärzte teilnehmen dürfen und die mindestens über einen Zeitraum von 4 Jahren erfolgen muss. Dafür hat er das DGCO e.V. Abschlusszertifikat M.D.O.® (Medical Doctor of Osteopathy) erhalten, welches dem Ausbildungsstandard des EROP, dem European Register of Osteopathic Physicans, entspricht.

Das EROP ist ein Dachverband ärztlich-osteopathischer Verbände in Europa, welches die Ausbildung für Ärzte im Bereich Osteopathie in Europa definiert, reguliert und koordiniert. Die Ausbildung zum M.D.O.® qualifiziert Dr. Neglein zur umfassenden Ausübung der Osteopathischen Medizin in seiner eigenen Praxis.

Die DGCO e.V bezeichnet den M.D.O.® als einen weltweit von der OIA (Osteopathic International Alliance) anerkannten ärztlichen Ausbildungstitel für Osteopathie. Damit trägt dieser maßgeblich zur Qualitätssicherung in der ärztlichen Osteopathie sowohl in Deutschland als auch im deutschsprachigen europäischen Raum bei.

Wie wird Osteopathie definiert?

In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Osteopathie vom Amerikaner Dr. Andrew Taylor Still entwickelt. Sein Konzept basiert auf dem Verständnis der Interaktion von Körper, Geist und Seele unter gesundheitlichen Aspekten. In diesem Zusammenhang setzte er auf die Wechselbeziehung zwischen Struktur und Funktion und auf die Fähigkeit des Körpers zu Selbstheilung.

Ziel des Osteopathen ist das Ergründen der tatsächlichen Ursachen eines Beschwerdebildes. Diese können sich an einer völlig anderen Stelle Ihres Körpers befinden, als die aktuellen Symptome auf den ersten Blick vermuten lassen. Nur wenn die tatsächlichen Ursachen und Auslöser der Beschwerden gefunden werden, kann die Behandlung auf Dauer erfolgreich sein.

Wem kann der Osteopath helfen?

Jeder Mensch, unabhängig vom Alter, kann von Osteopathie profitieren. Da, wo nicht geheilt werden kann, kann zumindest oft geholfen und gelindert werden.

Wie lange dauert die osteopathische Behandlung?

Diese erfolgt in der Regel in drei Stufen:
  • Zum ersten Termin führe ich ein ausführliches Gespräch mit dem Patienten.
  • Dem schließt sich die eingehende manuelle Untersuchung mit diversen Tests an.
  • Für den Fall, dass noch technische Untersuchungen (z.B. Ultraschall, Röntgen oder Kernspintomographie) nötig sind, werden diese durchgeführt.
Danach beginnt Dr. Neglein mit der eigentlichen Behandlung.

Dr. Neglein ist bekannt dafür, dass er sich Zeit für seine Patienten nimmt. Eine exakte Angabe für die Dauer der Behandlung ist daher nicht einfach. In der Regel dauert eine Behandlung 50 bis 60 Minuten.